Alternative zu Schoggi…

…wenn dich die Lust mal wieder überkommt!

Du kennst sicher dieses Gefühl: du hast zu Mittag gegessen, aber irgendwie brauchst du noch ein kleines Dessert.

Oder es ist Nachmittag und dich packt die Lust nach einem süssen Snack. Die Gedanken kreisen um Schokolade und anderen Süssigkeiten. MILCHfrei sollte es sein und Schoggi ist voller MILCH!

Alternativen müssen her, wenn der Verstand oder dein Magen dir sagt: „Ich will jetzt Schokolade“! Aber wenn du auch das Gefühl hast, dass du nicht ohne auskommst, dann empfehle ich dir, einmal Gedanken darüber zu machen, woher das kommen könnte und ob du nicht sowieso etwas ändern könntest.

Die „Gier“ nach Schokolade kann eine (lästige) Angewohnheit sein. Der Körper wurde darauf „trainiert“, zum Beispiel nach dem Mittagessen etwas Süsses als Belohnung zu bekommen, also wird er das auch weiterhin einfordern.

Der Hunger nach Schokolade bzw. etwas Süssem kann jedoch auch ein Anzeichen sein von einem Mangel an Mineralstoffen und ist meist ein kurzzeitiger Mangel. Es gibt da noch den Heisshunger und der will dann sehr schnell gestillt werden. Wir denken oft, dass der Körper Zucker sucht. Dabei ist er eigentlich auf der Suche nach Mineralstoffen, die natürlicherweise in süssen Sachen wie Obst und Gemüse enthalten sind. 

Es gibt auch sehr viele Produkte auf dem Markt, die zwar süss schmecken, aber kaum Mineralstoffe enthalten. So ist es zum Beispiel mit Schokolade. Der Körper schmeisst den Motor an (= die Verdauung), wenn du Schokolade isst. Insgeheim freut er sich schon auf die bestellten Mineralstoffe. Allerdings wird er nach kurzer Zeit feststellen, dass nichts ausser Zucker und Fett ankommt. Also gibt er erneut seine Bestellung auf. Wenn dann nochmal nur Zucker und Fett kommt, wird er langsam sauer. Aber er gibt nicht auf bis er seine geforderten Nährstoffe erhält. Das ist der unschöne Kreislauf, in dem du die Schokoladentafel nachher komplett leer hast und dir nur schlecht ist und dich unweigerlich fragst: „Warum habe ich das nur getan?!?“

Wie du auf Schokolade-Hunger reagieren kannst

Auf Heisshunger oder eben Schoggihunger kannst du mit Nahrungsmitteln reagieren, die viele Mineralstoffe enthalten. Doch seien wir auch ganz ehrlich: es ist nicht wirklich so einfach, zu den gesunden Nahrungsmitteln zu greifen, wenn der Schoggi-Hunger sich meldet! 

Grundsätzlich ist es so: je besser dein Körper mit Nährstoffen versorgt ist, desto mehr wirst du merken, dass du „Schokolade-Hilfsmittel“ immer seltener brauchen wirst. Doch am Anfang können sie einen manchmal wirklich durch den Tag retten! Und wenn du das Gefühl hast, dass du Schokolade BRAUCHST und nicht ohne kannst, dann empfehle ich dir, etwas für deinen Mineralstoffhaushalt zu tun! 

Hier habe ich dir schon mal einige Vorschläge, die du der Schokolade vorziehen kannst, die teilweise auch noch an ihren Geschmack erinnern, glücklich machen und mit denen du dich mit gutem Gewissen MILCHfrei belohnen kannst:

  • Wenn du schnell etwas Süsses zwischen die Zähne bekommen willst ohne viel vorzubereiten, dann fülle dir eine Dattel mit einer Kakaobohne und lasse sie sofort im Mund verschwinden! Mein aktueller Lieblings-Schoggi-Ersatz! Kakaobohnen bekommst du im Reformhaus.
  • Eine Handvoll Studentenfutter wirkt oft wahre Wunder. 
  • Trockenfrüchte (Aprikosen, Pflaumen, Zwetschgen, Apfelringli, Rosinen, Datteln, Gojibeeren usw.): Sie enthalten auch Zucker (Fruchtzucker), aber es ist Obst in getrockneter, konzentrierter Form, und deshalb viel besser als Schokolade mit raffiniertem Zucker und Milch. Datteln zum Beispiel sind wahre Energiebomben und enthalten viele Nährstoffe!! Nicht ohne Grund werden sie auch das „Brot der Wüste“ genannt.
  • Bananenbrei mit rohem Kakao oder Kakaonibs: Sehr reife Bananen mit braunen Stellen sehen nicht ganz so appetitlich aus, aber gerade dann sind sie besonders süss! Zerdrücke sie mit einer Gabel zu einem Brei und mische den Kakao hinzu – eventuell noch einen halben Teelöffel Melasse, Birnell oder Honig und du hast einen wunderbaren Snack! Der Heisshunger ist danach garantiert weg! Rohen Kakao oder Kakaonibs erhälst du in Reformhäusern.
  • Frische Früchte: Sicherlich ist dir bewusst, dass der Griff zu Obst und Beeren gut wäre. Früchte sind die beste Alternative für Schokolade. Mit wertvollen Vitaminen und Antioxidantien fördern sie deine Verdauung und Gesundheit. Anhand der Farbe der Frucht kannst du erkennen, wie süss sie ist. Je reicher und dunkler die Farbe der Frucht ist, desto süsser ist sie. Obwohl Früchte reich an Zucker sind, kann der Körper den sogenannten Fruchtzucker viel leichter verdauen als solche von Fertigprodukten wie Schokolade.
  • Weitere Alternativen: Nüsse, Reiscracker und Reiswaffeln, getrocknete Gemüsechips wie Kartoffeln, Rüebli, Zucchetti, Randen usw.

Kakao – Dattel – Pralinen

Diese Pralinen lassen sich super schnell zubereiten und sind gespickt mit vielen wichtigen Nährstoffen. Es sind gesunde und köstliche Pralinen, die sich ohne Backen zubereiten lassen! Auch bei warmen Temperaturen lassen sich diese schokoladigen Leckerbissen gut mitnehmen und unterwegs als Snack oder Kuchenersatz verzehren. Dieses Rezept werde ich zu einem späteren Zeitpunkt in meinen Rezepten veröffentlichen. Hab also etwas Geduld. 


Wie schmecken dir die Kakao-Dattel-Pralinen?

Viel Spass beim Zubereiten und guten Appetit. Wenn du noch weitere Tipps und Tricks dazu hast, oder sonst etwas mitteilen, dann schreibe es in den Kommentar. Ich freue mich, von dir zu lesen.

Suchst du weitere solche Tipps und Informationen? Dann abonniere MILCHfrei kochen und werde damit Teil meiner exklusiven Email-Liste der MILCHfrei kochen – Community.

Herzlich, Gertrud von MILCHfrei kochen

Koche gesund. Koche MILCHfrei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s