Bärlauch – der Frühlingsbote

Nach einem gefühlt endlosen Winter muss dein Herz wohl bei jedem grünen Schössling, der aus dem Boden spriesst einfach hüpfen? Und auch auf dem Teller ist die frische, satte Farbe jetzt mehr als willkommen.

Ich gebe dem Frühling auch grünes Licht und starte mit Bärlauch – Gerichten. Ich nutze den Bärlauch auch ganz bewusst für meine Reinigungskuren im Frühling, weil er blutreinigend wirkt.

Hier stelle ich dir mein einfachstes Rezept für eine Bärlauch-Suppe vor, die ich gerade sehr genossen habe:

Das brauchst du für 4 Personen

  • 80 gr dunkles Brot vom Vortag oder altbackenes, getrocknetes Brot
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL milder Curry
  • 1 Zwiebel
  • 1,2 Liter frische Gemüsebouillon
  • 2 Bund Bärlauch (ca. 50 gr)
  • Meersalz, Pfeffer

So machst du die Bärlauch-Suppe

  1. Brot in Würfelchen schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze in der Hälfte des Öls ca. 3 Minuten knusprig rösten. Curry dazugeben, kurz mitrösten bis es zu duften beginnt, Croutons beiseite stellen.
  2. Zwiebel hacken. Restliches Öl in einer hohen Pfanne erhitzen. Zwiebel dazugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Bouillon dazugiessen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Bärlauch grob hacken. Zur Suppe geben und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Suppe mit Curry-Croutons bestreuen und sofort servieren.

En Guete!

Hast du ein eigenes Bärlauch-Suppe-Rezept, das DEIN MILCHfreies Rezept ist? Dann teile es doch in meiner MILCHfrei kochen-Gruppe auf Telegram.


Dir gefällt dieses Rezept?

Du willst mehr davon? Mehr Informationen, Tipps und Unterstützung, um deine Ernährung ohne Milch ein gesundheitlicher Erfolg werden zu lassen?

Dann melde dich an in meine MILCHfrei kochen – Community. Was du davon hast, das erfährst du, wenn du auf das Bild klickst. Ich freue mich auf dich!

Gertrud Keller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s