Rhabarber – Orangen – Konfitüre

Konfitüren werden aus einer oder mehreren Obstorten zubereitet. Wenn du noch nie selber Konfitüren gemacht hast, dann ist das die Kurzversion: Du zerkleinerst oder zerdrückst die Früchte, vermischt den Fruchtbrei mit dem Zucker und lässt die Fruchtmasse sprudelnd kochen. Anschliessend wird die heisse Konfitüre in Gläser eingefüllt, die sofort mit Twist-off-Deckeln verschlossen werden.

Die Grundrezepte für Konfitüren werden meistens mit Gelierzucker im Verhältnis 1:1 angewendet. Das tue ich seit Jahren nicht mehr aus dem einfachen Grund. Es ist mir viel zu süss und – die Konfi hat keinen Fruchtgeschmack mehr. Ich verwende zwar immer noch den üblichen weissen Zucker und teilweise mit Apfelpektin als Gelierhilfe, habe mich aber an mein Rezept von 1 Teil Früchte und die halbe Menge Zucker herangetastet. Damit halten meine Konfis oft jahrelang.

Rhabarber ist besonders pektin- und säurereich, und braucht deshalb keine extra Gelierhilfe. Deshalb scheint mir dies ein gutes Beispiel, dir anhand der ersten Konfitüre des Jahres zu zeigen, wie ich es mache:

Das brauchst du für 2 Gläser à 0.5 Liter

  • 500 gr Rhabarber
  • 3 Orangen
  • 250 gr Zucker

Wie die die Rhabaraber-Orangen-Konfitüre machst

  1. Den Rhabarber waschen, eventuell vorhandene Fäden ziehen. Die Standen anschliessend in 2 bis 3 cm lange Stücke schneiden.
  2. Die Orangen schälen und die pelzige weisse Haut sorgfältig entfernen. Dann die Filets aus den Trennwänden lösen und den Saft Auffangen.
  3. Die Rhabarberstücke mit den Orangenfilets, dem Orangensaft und dem Zucker vermischen und anschliessend über Nacht stehen lassen.
  4. Die Fruchtmasse zum Kochen bringen und solange sprudelnd kochen lassen, bis sie in breiten Tropfen von der Kelle fällt (ca. 20 – 30 Minuten).
  5. Die Konfitüre abschäumen, sofort in Gläser füllen luftdicht verschliessen und auf den Kopf stellen, um eine gute Durchmischung der Fruchtstücke zu erreichen.

Gut zu Wissen

  • Mit dem „Auf-den-Kopf-Stellen“ erreichst du zugleich ein optimales Vacuum im Glas, wodurch die Konfitüre ca. 1 Jahr haltbar ist. Manchmal auch länger.

Dir gefällt dieses Rezept?

Du willst selber mehr für dich kochen, die tollen Geschmäcker von frischen Lebensmitteln und die vielen Vorteile kennenlernen und deine Vitalität verbessern? Du musst/willst auf MILCHfrei kochen umstellen und weisst nicht, wie du das anfangen sollst? 

Dann melde dich an zu meinem kostenlosen EMAIL-Kochkurs für deinen perfekten Einstieg ins MILCHfrei kochen. Klicke einfach aufs Bild und sieh nach, was du damit erhälst.

Ich freue mich auf dich, Gertrud Keller


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s