Kokos-Cake – schmeckt nach Kokos

Ein Cake für alle Fälle…

Im Ursprungsrezept fand ich Milchprodukte in der Zutatenliste!

Grrrrr!

Milchprodukte überlagern andere Geschmäcker! Wenn du anfängst, MILCHfrei zu kochen, wirst du dies erfahren!

Da ich eine grosse Freundin bin von „Weniger ist mehr“ oder „Reduce to the Max“, also einer möglichst einfachen Küche, um den wirklich besten Geschmack einer Hauptzutat zu erhalten, habe ich natürlich das Rezept abgeändert.

Es ist doch so: Wenn du einen Kokos-Cake willst, dann willst du einen Cake, der nach Kokos schmeckt. Logo!

Wenn du KEINEN Kokos-Cake willst, dann wirst du dir kaum den Aufwand und die Kosten haben wollen, einen Kokos-Cake zu backen, um dann den feinen Kokosgeschmack mit einer Menge Milchquark zu „erschlagen“.

Das ist widersinnig!

Ich habe mich für den Kokos-Cake mit Kokosnussgeschmack entschieden. Er ist soooo was von einfach, nicht zu süss und mit diesem feinen Kokosnussgeschmack, dass auch du das hinkriegst. Auch mit wenig Backerfahrung.

Das brauchst für den Kokos-Cake

(Rezept für eine Cakeform von 30 cm Länge)

  • 300 gr Mehl (ich nehme Dinkelmehl)
  • 1 Päckli Backpulver
  • 50 gr Kokosraspel
  • 1 Prise Salz
  • 150 gr Zucker
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Vanillestängel, Samen ausgekratzt
  • 1/2 Zitrone, heiss abgespült, abgeriebene Schale und Saft

So machst du den Kokos-Cake

  1. Mehl und Zutaten bis und mit Zucker mischen. Kokosmilch und Vanillesamen heiss werden lassen, abkühlen.
  2. Kokosmilch, Zitronenschale und -saft unter die Mehlmischung heben. Masse in die eingeölte Cakeform giessen.
  3. Auf der untersten Rille des auf 180°C vorgeheizten Ofens (Ober-/Unterhitze) 40 – 50 Minuten backen (Nadelprobe).
  4. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.

Gut zu Wissen

  • Nach Belieben mit Puderzucker oder Kokosraspeln bestreuen
  • Einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft oder Kokoswasser über den Cake giessen und mit Kokosraspeln bestreuen.
  • Verwende vegane Kokosmilch. Warum, das erfährst du hier: Wie Kokosmilch wirklich entsteht

Dir gefällt dieses Rezept?

Dann abonniere diesen Blog oder komme in meine MILCHfrei kochen – Community um von Informationen über die Ernährungsumstellung, Tipps und Alltagshilfen zu profitieren und weitere Rezepte zu erhalten. Klicke einfach aufs Bild und melde dich heute noch an. Ich freue mich auf dich!

Gertrud Keller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s