Suppen

Kalte Tomatensuppe

Wer schon einmal eine Gazpacho gegessen hat, kann damit nicht mehr aufhören. Mir geht es auf jeden Fall so. Ich ernte Tomaten im Überfluss, so ist diese Suppe gerade bei heissen Tagen die absolute Verheissung.

Ich nenne sie absichtlich nicht Gazpacho, weil die andalusische Gazpacho mit einigen anderen Gewürzzutaten zubereitet wird. Meine ist etwas abgewandelt. Hier ist das Rezept:

Das brauchst du für 4 Portionen

  • 1 kg reife Tomaten
  • 1 rote Peperoni/Gemüsepaprika
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 kleiner roter Peperoncino
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 dl Gemüsebrühe
  • 2 EL Rotweinessig
  • 2 EL Olivenöl extra vergine
  • 2 dl Tomatensaft, nach Belieben
  • Kräutermeersalz
  • Weisser Pfeffer aus der Mühle
  • Tamari (Sojasauce)

Garnitur: Gurkenstreifen, Peperonistreifen, Rucola oder Sprossen

So gelingt dir die kalte Tomatensuppe

Tomaten abwaschen, Stielansatz entfernen, vierteln. Die Peperoni halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen, klein schneiden. Gurke schälen, halbieren und entkernen. Die Zwiebel schälen und grob hacken. Den Peperoncino ebenfalls grob hacken. Die Knoblauchzehe schälen und durchpressen.

Sämtliches Gemüse im Mixer fein pürieren, nach Belieben durch ein Sieb streichen, was ich aber schade finde und deshalb nicht mache.

Gemüsebrühe, Essig, Olivenöl und Tomatensaft unter das Gemüsepüree rühren. Gut würzen und mindestens zwei Stunden kühl stellen.

Die gut gekühlte Tomatensuppe in vorgekühlten Tellern anrichten. Nach Belieben mit Gurken- oder Peperonistreifen oder Rucola oder Sprossen garnieren.

Gut zu wissen

  • Sind die Tomaten sonnengereift und saftig, nehme ich keinen weiteren Tomatensaft dazu.
  • Statt Rotweinessig Aceto Balsamico, Condimento, Weissweinessig oder Sherryessig verwenden.
  • Je nach Belieben mehr Knoblauch nehmen
  • Vor der Zerkleinerung Tomaten an der Spitze kreuzweise einschneiden, in einem Schaumlöffel in kochendes Wasser tauchen, bis sich die Haut löst, die Früchte in kaltem Wasser abschrecken und schälen. Da meine eigenen Tomaten ungespritzt sind, verwende ich die Tomaten inklusive Schale.

Dieses Rezept gefällt dir?

Dann wünsche ich dir viel Spass beim Nachkochen und Geniessen. Wenn du mir deine Erfahrungen oder sonst etwas mitteilen möchtest, dann schreibe mir deine Nachricht in den Kommentar. Ich freue mich darauf, von dir zu lesen.

Gertrud von MILCHfrei kochen

Koche grossartig. Sei grossartig.

P.S. Noch nicht Mitglied meiner MILCHfrei kochen – Community? Werde Teil davon und abonniere meinen Newsletter. Hier gehts zur Anmeldung:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s